Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Teilnehmerrekord beim Neusser Schützenfest möglich

24.08.2019 - Das größte Schützenfest in NRW beginnt. In Neuss könnte es diesmal einen Teilnehmer-Rekord geben. Zudem werden rund eine Million Gäste erwartet.

  • Kanonenfeuer auf dem Schützenfest. Foto: Caroline Seidel/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kanonenfeuer auf dem Schützenfest. Foto: Caroline Seidel/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Neuss (dpa/lnw) - Wenn heute das diesjährige Neusser Schützenfest eröffnet wird, werden Tausende Schützen und Musiker erwartet. Mit fast 7720 Teilnehmern könnte sogar ein Rekord aufgestellt werden. Zudem rechnen die Veranstalter mit rund einer Million Besucher beim Schützenfest und bei der dazu gehörenden Kirmes, wie die Stadt Neuss mitteilte.

Die Feierlichkeiten des mit Abstand größten Schützenfestes in Nordrhein-Westfalen starten offiziell heute mit dem traditionellen Böllern, also dem Abfeuern der Kanonen. Noch am selben Tag findet der erste Umzug des viertägigen Festes statt. Bereits am Freitag eröffnete der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer um 17 Uhr die Schützen-Kirmes mit dem traditionellen Fassanstich.

Das Traditionsfest endet am Dienstag (27. August) unter anderem mit dem Königsvogelschießen, bei dem der neue Schützenkönig bestimmt wird, sowie mit einem Feuerwerk auf dem Kirmesplatz. An allen vier Festtagen ziehen die Schützen und Musiker bei Umzügen durch die Stadt.

Als Höhepunkt der Umzüge gilt auch in diesem Jahr die Königsparade am Sonntag um 11.10 Uhr. Laut städtischen Angaben wird es auch in diesem Jahr leicht geänderte Zugwege geben. Grund dafür seien verschiedene Baustellen im Bereich der Innenstadt. Das Volks- und Heimatfest wird seit 1823 gefeiert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren