Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tierschützer wollen Hummer-Haltung in Düsseldorf verbieten

24.01.2020 - Geht es nach dem Verein Animal Rights Watch, dürfen in Düsseldorf bald keine lebenden Hummer mehr gehalten werden. Das Verwaltungsgericht will nun über eine Klage des Vereins verhandeln.

  • Lebende Hummer und Langusten in einem Wasserbecken in einem Großmarkt in Düsseldorf. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lebende Hummer und Langusten in einem Wasserbecken in einem Großmarkt in Düsseldorf. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Düsseldorf (dpa/lnw) - Tierschützer wollen ein Verbot der Haltung von Hummern in der Landeshauptstadt Düsseldorf durchsetzen. Dazu haben sie die Stadt vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht verklagt. Heute soll der Fall vor Gericht verhandelt werden. Klägerin ist der Verein Animal Rights Watch.

Bei der Haltung lebender Hummer werde der Tierschutz verletzt, argumentiert die Organisation. So seien die Wasserbecken zu klein und die Fesselung der Hummerscheren sei ein Verstoß gegen den Tierschutz. Das Verfahren richte sich gegen die Haltung von Hummern eines großen Handelskonzerns. Die Stadt Düsseldorf hält die Klage für unzulässig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren