Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Umgekippter Lkw und Autounfall: Staus auf A2 und A3

09.05.2019 - Oberhausen (dpa/lnw) - Ein umgekippter Lastwagen und tonnenweise herausgeschleuderte Muttererde: Nach einem Unfall auf der A3 am Kreuz Oberhausen-Lirich in Richtung Arnheim hat sich der Verkehr am Donnerstag zeitweise auf bis zu acht Kilometern Länge gestaut. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, wurde der Fahrer verletzt, Lebensgefahr bestand aber nicht.

  • Fahrzeuge stauen sich auf der Autobahn 3. Foto: David Young © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fahrzeuge stauen sich auf der Autobahn 3. Foto: David Young © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor dem Mann sei laut seiner Aussage um 7.50 Uhr ein Pkw vom Beschleunigungsstreifen auf den ersten Fahrstreifen der A3 aufgefahren - ohne den dort fahrenden Sattelzug zu beachten. Um eine Kollision mit diesem Auto zu vermeiden, sei der Lkw-Fahrer nach links ausgewichen und habe stark gebremst. Dabei sei der Lastwagen auf die Seite gekippt. Aus der Ladung verteilte sich Mutterboden großflächig auf die Fahrspuren. Das Auto, das die Spur gewechselt habe, sei weiter gefahren. Die Polizei suchte nach Zeugen, die Angaben zu dem Fahrzeug machen können.

Bis 9 Uhr musste die A 3 zur Landung eines Rettungshubschraubers in beide Richtungen gesperrt werden.

Nur wenige Minuten nach dem Lastwagen-Unfall stießen auf der A2 am Kreuz Oberhausen zwei Autos ineinander. Es gab zwei Schwer- und einen Leichtverletzten und einen Stau von einer halben Stunde.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren