Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Von Klassik bis Krimi-Lesungen «Knast-Kulturwoche» in NRW

17.11.2019 - Düsseldorf (dpa/lnw) - Kunst für Knackis und von Knackis: Bei der zweiten «Knast-Kulturwoche» in NRW wird ab Montag (18.11.) in 19 Justizvollzugsanstalten ein Programm von Klassik über Kochen bis zu Krimi-Lesungen geboten. Wie das Justizministerium mitteilte, sind mehrere der Veranstaltungen auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

  • Hinter einem Zaun und Stacheldraht sind Fenster der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Köln zu sehen. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hinter einem Zaun und Stacheldraht sind Fenster der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Köln zu sehen. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

So liest die Autorin Christiane Antons mit zwei inhaftierten Frauen in der JVA Bielefeld-Senne aus ihrem Krimi-Erstling vor. Die Veranstaltung am 19. November ist öffentlich - anmelden kann man sich im Internet ( www.knastkultur.de). Im Kölner Gefängnis gibt es einen Poetry-Slam von Gefangenen für geladene Gäste, die JVA Siegburg hat eine Mezzosopranistin, einen Bariton und eine Pianistin zum «Klassik-Crossover» eingeladen. Häftlinge der JVA Dortmund stellen ein Kochbuch vor.

NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) teilte dazu mit: «Es ist wirklich beeindruckend, welche Schaffenskraft Gefangene während ihrer Haftzeit entwickeln können und was sie für die Knast-Kulturwoche auf die Beine stellen.» Die erste Kulturwoche fand 2017 statt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren