Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wechselhaftes Winterwetter zur Wochenmitte erwartet

26.01.2021 - Das Wetter in Nordrhein-Westfalen wird zur Wochenmitte hin winterlich und wechselhaft. Im Bergland sowie von der Eifel bis nach Ostwestfalen soll es Dienstagfrüh schneien, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. In höheren Staulagen seien bis zu zehn Zentimeter Neuschnee möglich. Im Tagesverlauf sollen die Niederschläge zunächst abklingen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen drei und sechs Grad, im Bergland zwischen minus eins und plus zwei Grad. Oberhalb von 600 Metern sorgt zudem ein kräftiger Westwind für Schneeverwehungen.

  • Regentropfen hängen an einem Geländer. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Regentropfen hängen an einem Geländer. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Nacht zum Mittwoch werden die Wolken wieder dichter. In den tiefen Lagen soll es regnen, im Bergland fallen bis zu fünf Zentimeter Neuschnee. Zudem kann es auf den Straßen im Land glatt werden. Auch im Tagesverlauf soll es immer wieder regnen oder schneien. Die Höchstwerte liegen zwischen zwei Grad in Ostwestfalen und sechs Grad am Rhein, im Bergland bei null bis drei Grad. Zum Ende der Woche bleibt es nass, aber es wird etwas wärmer: Im Rheinland sind am Freitag laut DWD bis zu neun Grad möglich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren