Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weltkriegsbombe in Dortmund entschärft

24.01.2020 - Dortmund (dpa/lnw) - Eine in Dortmund entdeckte Weltkriegsbombe ist am Donnerstagabend entschärft worden. Um 21.20 Uhr hatte der Kampfmittelräumdienst mit der Entschärfung der 250 Kilogramm schweren Fliegerbombe begonnen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Dabei sei es zu keinen Problemen gekommen. Die Evakuierung hatte gegen 17.45 Uhr begonnen. Für die Entschärfung der Bombe musste auch die Bundesstraße 1 zeitweise gesperrt werden. Um 22.10 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

  • Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa/Archiv/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa/Archiv/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach Angaben der Stadt waren zwar nur rund 1200 Bewohner von der Räumung betroffen, aber zwischen der viel befahrenen Bundesstraße und dem Westfalenpark liegen auch mehrere Firmen-Hochhäuser. Auf der B1 fahren pro Tag an dieser Stelle rund 90 000 Fahrzeuge.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren