Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Werder sieht sich gegen Düsseldorf zum Siegen verpflichtet

07.12.2018 - Bremen (dpa) - Werder Bremen fühlt sich nach fünf sieglosen Spielen in der Fußball-Bundesliga zum Erfolg verpflichtet. Das Team mit Europapokal-Ambitionen von Trainer Florian Kohfeldt setzt sich vor dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf heute bewusst unter Druck. Alles andere als ein Sieg gegen den Tabellenletzten sei nicht akzeptabel, erklärten Trainer und Spieler vor der Partie. Der Aufsteiger ist auch seit 41 Jahren ohne Erfolg in Bremen, doch Werder ist ersatzgeschwächt. Abwehrchef Niklas Moisander ist gelb-gesperrt und Milos Veljkovic verletzt. Damit fehlt die Bremer Stamm-Innenverteidigung. Bei der Fortuna ist dagegen Abwehrchef Kaan Ayhan wieder dabei.

  • Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt gestikuliert an der Seitenlinie bei einem Fußballspiel. Foto: David Hecker/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt gestikuliert an der Seitenlinie bei einem Fußballspiel. Foto: David Hecker/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren