Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wolken, Regen und Windböen in Nordrhein-Westfalen

01.10.2020 - Richtung Wochenende wird das Wetter in Nordrhein-Westfalen wechselhaft und windig. Am Donnerstag ziehen aus der Eifel und vom Niederrhein her Regenwolken auf, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Teils bringen sie auch Blitz und Donner mit. Mit Höchsttemperaturen um 20 Grad bleibt es dabei aber mild. Zum Abend ist laut DWD-Prognose mit teils kräftigen Windböen zu rechnen: In der Eifel, im Sauerland und im Aachener Raum können bis zu 55 Stundenkilometer erreicht werden.

  • Ein Regenschirm eines Spaziergängers wird von einer Windböe erfasst. Foto: picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Regenschirm eines Spaziergängers wird von einer Windböe erfasst. Foto: picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor allem im Süden und Südwesten gibt es am Freitag gelegentlich Regen, dazu werden Höchstwerte von 19 Grad erreicht. Im Bergland wird nach DWD-Vorhersage weiterhin kräftiger Wind erwartet. Am Samstag zieht im Tagesverlauf erneut Regen auf, die Temperaturen liegen zwischen 14 und 18 Grad. Die Windböen nehmen zu, in Hochlagen sind teils Sturmböen möglich. Nach Angaben der DWD-Meteorologen soll sich das Wetter in der Nacht zum Sonntag beruhigen. Bei dichten Wolken gibt es am Sonntag nur noch zeitweise Regen, hauptsächlich im Westen von NRW.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren