Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

19.9.19 löst in manchen Städten Hochzeitsfieber aus

18.09.2019 - In Rheinland-Pfalz nutzen viele Paare einen markanten Termin, um sich das Ja-Wort zu geben. Aber das Datum allein verhilft Experten zufolge noch nicht zum großen Glück.

  • Knallrote herzförmige Luftballons mit Grußkarten, steigen anlässlich einer Hochzeit zum Himmel hinauf. Foto: Boris Roessler/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Knallrote herzförmige Luftballons mit Grußkarten, steigen anlässlich einer Hochzeit zum Himmel hinauf. Foto: Boris Roessler/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mainz/Ludwigshafen (dpa/lrs) - Standesämter in Rheinland-Pfalz haben an diesem Donnerstag alle Hände voll zu tun. Viele Paare haben die «Schnapszahl» 19.9.19 für ihre Hochzeit auserkoren, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. «Beim Standesamt Kaiserslautern sind zehn Trauungen terminiert. Dies ist für einen Donnerstag durchaus mehr als üblich, also dem speziellen Datum zu verdanken», sagte Stadtsprecher Matthias Thomas am Mittwoch. Ähnlich sieht es in Koblenz aus. «Wir haben neun Eheschließungen und damit mehr als an einem normalen Donnerstag», meinte Standesbeamter Rainer Adamy.

In Zweibrücken finden fünf Trauungen statt. «Für einen Donnerstag ist das für unsere Stadt viel», teilte Yvonne Langner vom Standesamt der pfälzischen Stadt mit. Auch Ludwigshafen verzeichnet eine Steigerung. «Wir haben acht Trauungen, das ist mehr als üblich. Sonst sind es donnerstags etwa drei», sagte Stadtsprecher Florian Bittler.

Auch bei der Stadt Landau waren alle sechs Trau-Termine für den 19.9.19 vergeben - ein Paar sei dann allerdings wieder abgesprungen, sagte eine Stadtsprecherin. Es habe zahlreiche Anfragen für das Datum gegeben, für einen Donnerstag seien das ungewöhnlich viele gewesen.

«Wir haben sieben Trauungen», sagte Ernst Mettlach von der Stadt Trier. Ungewöhnlich sei dies schon. «An einigen Donnerstagen haben wir nur eine, an manchen aber auch bis zu sechs», meinte er.

Hingegen hat das Standesamt Mainz nach Angaben von Abteilungsleiter Jürgen Plankmeister nicht mehr Trauungen als sonst an Donnerstagen.

Immer wieder vergessen manche Eheleute ihren Hochzeitstag - ein markantes Datum kann da helfen. Doch «Schnapszahl-Ehen» stehen nicht automatisch unter einem guten Stern, sagen Experten. Manchmal seien Verbindungen von kurzer Dauer, weil viele an solchen Tagen kurz entschlossen heiraten. Der Glauben an die Symbolik von Daten allein garantiere keine glückliche Ehe, meinen auch Psychologen. Eine Schnapszahl-Hochzeit könne sich später als Schnapsidee entpuppen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren