Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

447 neue Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz gemeldet

17.01.2021 - Am Sonntag sind in Rheinland-Pfalz 447 neue Infektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum Vortag registriert worden. Wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte, stieg die Gesamtzahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie damit auf 85 053 (Stand: 11.07 Uhr). Aktuell sind demnach 14 656 Menschen im Land mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der gemeldeten Patienten, die mit oder an Covid-19 starben, stieg um 8 auf 2056.

  • Ein medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Innerhalb eines Tages wurden laut Landesuntersuchungsamt 17 Covid-19-Patienten neu in ein Krankenhaus gebracht. Von 199 Covid-19-Patienten, die am Samstag auf Intensivstationen behandelt wurden, mussten 98 Patienten beatmet werden, wie aus Daten des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) hervorgeht (Stand: Samstag 12.15 Uhr) hervorgeht.

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen, lag am Sonntag in ganz Rheinland-Pfalz bei 107,8. Die höchste Inzidenz gab es in Ludwigshafen mit 202.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren