Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

A6 nach Unfall mit Gefahrgutlastwagen wieder frei

06.11.2019 - Kaiserslautern (dpa/lrs) - Etwa 20 Stunden nach einem Unfall mit einem Gefahrgutlaster auf der Autobahn 6 bei Kaiserslautern ist die Strecke wieder komplett frei. Die Sperrung sei am frühen Mittwochmorgen aufgehoben worden, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei. Betroffen war die Fahrbahn in Richtung Saarbrücken zwischen den Anschlussstellen Enkenbach-Alsenborn und Kaiserslautern Zentrum. Dort hatte es am Dienstag zwischenzeitlich eine Vollsperrung gegeben, ab dem späten Nachmittag konnte der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbei fahren.

  • Nach einem Unfall ist die A6 zwischen Kreuz Walldorf und Wiesloch/Rauenberg gesperrt. Foto: René Priebe/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nach einem Unfall ist die A6 zwischen Kreuz Walldorf und Wiesloch/Rauenberg gesperrt. Foto: René Priebe/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Lastwagen war am Dienstagmorgen eine Böschung hinab gekippt und blieb auf dem Dach liegen. Der 53-jährige Fahrer blieb unverletzt. Die Bergung des Fahrzeugs begann Stunden nach dem Unfall. Der Lkw transportierte 28 Fässer mit Farben und Lacken. Bei dem Unfall wurden einige der Behälter beschädigt, teils trat Farbe aus. Ein Fachmann musste erst klären, wie die Fässer am besten geborgen werden konnten. Weitere kippten dann bei der Bergung aus dem Lastwagen. Die Polizei schätzte den Sachschaden zunächst auf etwa 100 000 Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren