Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auf Sonnentage folgen Gewitter und Starkregen

03.06.2019 - Kräftige Gewitter beenden vorerst die sommerliche Stimmung der vergangenen Tage. Zum Ende der Woche wird es kälter.

  • Ein Mann geht im Regen über die Straße. Foto: Paul Zinken/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann geht im Regen über die Straße. Foto: Paul Zinken/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Offenbach (dpa/lrs) - Nach dem sonnigen Wochenende wird es in der neuen Woche nass. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) müssen sich die Menschen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland auch in den kommenden Tagen auf Gewitter und Starkregen einstellen. Das Wetter sei bestimmt von schwülwarmer und gewitterträchtiger Luft, sagte eine Meteorologin des DWD am Montag.

Der Trend des Montags setze sich auch am Dienstag fort. Es bleibe wechselnd bewölkt mit teils kräftigen Schauern und Gewittern. Örtlich könne es zudem Starkregen und Hagel geben. Der Mittwoch startet laut DWD heiter. Im Tagesverlauf bilden sich dann Quellwolken, aus denen es kräftig regnen und örtlich gewittern kann, teilte der DWD mit.

Mit Höchstwerten zwischen 24 und 30 Grad bleiben die Temperaturen bis Mittwoch zunächst sommerlich warm. Erst ab Donnerstag werde es bei Höchsttemperaturen zwischen 21 und 24 Grad merklich kühler, aber auch trockener. Regen und Gewitter legen eine kurze Pause ein, bevor ab Freitag eine Kaltfront wieder neuen Regen und kühlere Temperaturen bringe, sagte die DWD-Meteorologin.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren