Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auflagen für Priester wegen Missbrauchsvorwürfen

12.04.2019 - Limburg (dpa) - Nach Missbrauchsvorwürfen will das Bistum Limburg den Dienst eines Priesters weiter einschränken. Der Mann habe bereits vor einigen Jahren wegen entsprechender Vorwürfe Auflagen erhalten, sagte ein Sprecher der Diözese am Freitag. Als im September 2018 die Studie zum sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche vorgestellt worden sei, hätten sich weitere mutmaßliche Betroffene gemeldet. Bischof Georg Bätzing habe daraufhin reagiert. Über den Fall hatte zuvor der Hessische Rundfunk bericht. Demnach werde die Einschränkung vor allem den Umgang mit «jungen Menschen» betreffen.

  • Der Dom und Bischofssitz in Limburg sind zu sehen. Foto: Thomas Frey/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Dom und Bischofssitz in Limburg sind zu sehen. Foto: Thomas Frey/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die mutmaßlichen Vorfälle reichen dem Bericht zufolge bis in die 1990er Jahre zurück. Nach den ersten im Jahr 2010 erhobenen Vorwürfen sei dem Geistlichen, der derzeit außerhalb des Bistums in einem anderen Bundesland tätig sei, unter anderem die Kinder- und Jugendarbeit untersagt worden. Zwischenzeitlich habe auch die Staatsanwaltschaft ermittelt, die Untersuchungen wegen Verjährung aber eingestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren