Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Autobatterie häufigster Einsatzgrund der ADAC-Pannenhelfer

11.02.2020 - Neustadt/Weinstraße (dpa/lrs) - Die Autobatterie war in diesem Winter erneut die häufigste Ursache für einen Einsatz der Pannenhelfer des ADAC und ihrer Mobilitätspartner in Rheinland-Pfalz. Danach folgten Probleme im Motormanagement - vor allem bei Einspritzung, Sensorik und Zündung, wie der Automobilclub am Dienstag in Neustadt an der Weinstraße mitteilte. Insgesamt rückten die Helfer im vergangenen Jahr in Rheinland-Pfalz zu 215 373 Pannen aus - davon rund 81 700 Mal in der Pfalz und fast 133 700 Mal in der Region Mittelrhein.

  • Ein Pannenhelfer des ADAC hält vor seinem ADAC Auto eine Autobatterie. Foto: Christophe Gateau/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Pannenhelfer des ADAC hält vor seinem ADAC Auto eine Autobatterie. Foto: Christophe Gateau/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Unsere Pannenhelfer sind rund um die Uhr im Einsatz, dafür werden die 90 Mitarbeiter der Straßenwacht in Rheinland-Pfalz von ADAC-Mobilitätspartnern unterstützt», sagte Sprecherin Monika Gaß.

Bundesweit zählte der ADAC 2019 etwa 3,76 Millionen Einsätze. Im Vergleich zu 2018 verzeichnete der Automobilclub damit sowohl in Rheinland-Pfalz als auch bundesweit einen Rückgang von rund vier Prozent. Hauptgrund waren demnach die milden Temperaturen im Winter.

Wie in den vergangenen Jahren war auch 2019 bundesweit die häufigste Einsatzursache die Batterie (rund 42 Prozent). Das liegt dem Automobilclub zufolge vor allem am durchschnittlichen Alter der Fahrzeuge auf deutschen Straßen, das aktuell bei 9,5 Jahren liege.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren