Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Autor Thomas Hettche bekommt hoch dotierten Breitbach-Preis

20.09.2019 - Koblenz/Berlin (dpa/lrs) - Der Schriftsteller Thomas Hettche wird heute im Theater Koblenz mit einer der höchstdotierten deutschen Auszeichnungen für Literatur geehrt. Der Joseph-Breitbach-Preis ist mit 50 000 Euro verbunden. Hettche wurde 1964 im mittelhessischen Treis an der Lumda geboren. Er lebt als freier Schriftsteller in Berlin und in der Schweiz.

  • Der Autor Thomas Hettche blickt vor dem Literaturhaus am Rande einer Lesung in die Kamera. Foto: Arne Dedert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Autor Thomas Hettche blickt vor dem Literaturhaus am Rande einer Lesung in die Kamera. Foto: Arne Dedert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Jury würdigte Hettche als einen «eminenten Stilisten», «der die gesellschaftlichen Entwicklungen und ästhetischen Debatten der letzten Jahrzehnte in innovativer Form mitgestaltet hat». Seit seinem 1989 erschienenen Romandebüt «Ludwig muss sterben» gehöre der inzwischen vielfach prämierte Autor zu den herausragenden Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Hettches Romane und Essays seien ein eigenwilliger poetischer Kosmos, «in dem sich ein profundes historisches Wissen mit Erfindungsreichtum und stilistischer Finesse paart», erklärte die Jury.

Bisherige Träger des Joseph-Breitbach-Preises sind unter anderem Arno Geiger, Brigitte Kronauer, Ingo Schulze, Dieter Wellershoff, Herta Müller, Raoul Schrott und Ursula Krechel. Breitbach (1903-1980) war ein deutsch-französischer Schriftsteller und Publizist aus Koblenz, der von 1929 an überwiegend in Frankreich lebte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren