Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Barley sieht Thesen von Kühnert als Diskussionsanstoß

03.05.2019 - Saarbrücken (dpa) - Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, hat die umstrittenen Sozialismus-Thesen von Juso-Chef Kevin Kühnert als zugespitzten Anstoß zur Diskussion bezeichnet. «Die Aufgabe eines Juso-Chefs ist traditionell, zu provozieren oder Visionen in den Raum zu stellen. Nichts anderes hat er gemacht», sagte Barley am Freitag in Saarbrücken. In der Politik gehe es auch darum, unterschiedliche Ansätze zu diskutieren.

  • Katarina Barley, SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl 2019. Foto: Soeren Stache/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Katarina Barley, SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl 2019. Foto: Soeren Stache/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Man kann zumindest mal darüber diskutieren, wem Wohnraum eigentlich gehören soll (...) und wie weit wir Mitarbeiter in Betrieben beteiligen sollen», meinte die Bundesjustizministerin. Dass dies die SPD spalte, sehe sie nicht. «Die Sozialdemokratie ist in den vergangenen Monaten so einig gewesen wie lange nicht mehr», sagte Barley beim bundesweiten Auftakt des SPD-Wahlkampfs zur Europawahl am 26. Mai in der saarländischen Landeshauptstadt.

An der Veranstaltung in Saarbrücken nahm unter anderem auch Kühnert teil. Er hatte zuletzt mit seinen Thesen für Schlagzeilen und auch für Unruhe innerhalb der SPD gesorgt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren