Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Besseres Bewusstsein für Risiko-Lebensmittel angemahnt

06.03.2019 - Mainz (dpa/lrs) - Das Bewusstsein für Risiko-Lebensmittel in rheinland-pfälzischen Alten- und Pflegeheimen sowie in Krankenhäusern muss nach Einschätzung von Ernährungsministerin Ulrike Höfken (Grüne) besser werden. Die Empfehlungen des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) dazu seien in 55 Prozent der überprüften Alten- und Pflegeheime sowie in 42 Prozent der Krankenhäuser bekannt gewesen, berichtet die Ministerin dem Verbraucherschutz-Ausschuss des Landtags. Insgesamt seien im Rahmen eines bundesweiten Überwachungsprogramms 63 Einrichtungen in Rheinland-Pfalz auf den Prüfstand gestellt worden.

  • Ulrike Höfken (Grüne), Ernährungsministerin in Rheinland-Pfalz. Foto: Harald Tittel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ulrike Höfken (Grüne), Ernährungsministerin in Rheinland-Pfalz. Foto: Harald Tittel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach den BfR-Empfehlungen sollen besonders empfindliche Menschen wie Kleinkinder, Alte, Schwangere und Menschen mit eingeschränktem Immunsystem in der Gemeinschaftsverpflegung keine Lebensmittel mit einem höheren mikrobiogischen Risiko bekommen. Dazu zählen etwa Milchprodukte aus Rohmilch, frisches Mett, Räucherlachs, Sprossen und Tiefkühlbeeren.

Jede vierte der überprüften Einrichtungen verzichtet den Angaben zufolge nicht auf diese pflanzlichen und tierischen Lebensmittel. Fast zwei Drittel gaben an, «überwiegend» darauf zu verzichten - und nahezu jede zehnte Einrichtung verwendet die Risiko-Lebensmittel nach eigener Aussage gar nicht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren