Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brand in Sägewerk gelöscht: Ermittlungen dauern an

28.08.2019 - Langenbach/Hachenburg (dpa/lrs) - Die Löscharbeiten in einem Sägewerk in Langenbach im Westerwald sind am Mittwochmittag beendet worden. Die letzten Glutnester seien nun gelöscht, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr. Bei dem Feuer sind am Dienstag zwei Hallen zerstört worden. Die Gebäude brannten innerhalb weniger Minuten komplett ab. Laut Feuerwehr hatte ein Radlader Feuer gefangen. Zunächst war nur eine Halle betroffen, dann griffen die Flammen auch auf das ebenfalls mit Holz gefüllte Nachbargebäude über, wie die Polizei in Hachenburg mitteilte.

  • Feuerwehrleute bekämpfen den Brand von zwei Holzlagerhallen eines Sägewerks. Foto: Thomas Frey/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Feuerwehrleute bekämpfen den Brand von zwei Holzlagerhallen eines Sägewerks. Foto: Thomas Frey/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Landesstraße 285 zwischen Friedewald und Kirburg war zunächst voll gesperrt. Sie konnte am frühen Nachmittag wieder freigegeben werden. Verkehrsteilnehmer mussten zunächst Umleitungen nehmen. Nach Angaben der Feuerwehr wurde niemand verletzt. Zur Brandursache lagen zunächst keine Informationen vor, die Ermittlungen dauerten an. Nach Angaben der Polizei sei ein hoher Sachschaden entstanden, die genaue Höhe war noch nicht bekannt. Insgesamt kämpften rund 250 Einsatzkräfte gegen die Flammen an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren