Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brutale Überfälle: 48-Jähriger muss mehrere Jahre in Haft

03.12.2019 - Nieder-Olm/Remagen/Mainz (dpa/lrs) - Ein 48 Jahre alter Mann ist vom Mainzer Landgericht am Dienstag unter anderem wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung zu sieben Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Der Schlosser hatte gestanden, einer von vier Einbrechern gewesen zu sein. Die Männer waren vor mehr als vier Jahren in Nieder-Olm in ein Haus eingestiegen, hatten einen allein lebenden Rentner ans Bett gefesselt und ihm Wertsachen und Geld im Wert von rund 6000 Euro geraubt. Zwei Tage später stiegen sie in Remagen in das Haus einer Frau ein und stahlen ihr mindestens 40 000 Euro. Das Opfer hatten sie ebenfalls bedroht, geschlagen und mit Kabelbindern an Händen und Füßen gefesselt.

  • Ein Richterhammer liegt auf einer Richterbank. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Richterhammer liegt auf einer Richterbank. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die drei Mittäter waren bereits 2017 und 2018 vom Landgericht zu vier, achteinhalb und zehn Jahren Haft verurteilt worden. Zwei dieser Männer sagten in dem Prozess gegen den Schlosser aus und belasteten ihn. Danach räumte er die Taten ein. Der 48-Jährige war im Mai nach Deutschland gebracht worden. Er hatte zuvor in Finnland wegen ähnlicher Taten in Haft gesessen.

Der Staatsanwalt hatte neun Jahre Haft gefordert, der Verteidiger plädierte auf maximal sechs Jahre. Der Angeklagte hatte um Milde gebeten. Strafverschärfend wirkten sich insbesondere die psychischen Folgen aus, an denen beide Opfer noch immer leiden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren