Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bundeswehr plant öffentliches Gelöbnis vor Hambacher Schloss

29.01.2019 - Neustadt (dpa/lrs) - Für den 70. Jahrestag des Grundgesetzes am 23. Mai plant die Bundeswehr ein öffentliches Gelöbnis vor dem Hambacher Schloss, einer Wiege der deutschen Demokratie. Das teilte das in Germersheim stationierte Luftwaffenausbildungsbataillon mit. Details der Zeremonie würden noch mitgeteilt, hieß es. Bereits 2006 hatte vor der Kulisse des geschichtsträchtigen Schlosses ein Gelöbnis stattgefunden, damals war Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dabei.

  • Blick auf das Hambacher Schloss bei Neustadt an der Weinstraße. Foto: Uwe Anspach/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick auf das Hambacher Schloss bei Neustadt an der Weinstraße. Foto: Uwe Anspach/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch für dieses Jahr dürfte sich die Armee um einen ranghohen Gast bemühen. 1832 hatten hier Zehntausende Menschen Freiheit, nationale Einheit und Bürgerrechte eingefordert (Hambacher Fest). Am 23. Mai 2019 wird das Grundgesetz 70 Jahre alt.

Ein weiteres öffentliches Gelöbnis plant die Bundeswehr im vierten Quartal des Jahres vor dem Dom in Speyer. Hier befänden sich Armee, Stadt und Domkapitel noch in der Abstimmung, hieß es. Es gehe unter anderem darum, dass die Bundeswehr auch den auf der Unesco-Liste des Weltkulturerbes stehenden Kaiserdom für einen Gottesdienst nutzen möchte. In Speyer fand ein solches Gelöbnis bereits 2017 statt.

Schon Mitte März soll es in Westheim (Kreis Germersheim) ein öffentliches Gelöbnis für neue Rekruten geben. Auch für den Ort etwa 20 Kilometer östlich von Landau wäre es keine Premiere.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren