Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

CDU-Kampfkandidatur? Landrat Bröhr lädt zu Pressekonferenz

24.10.2019 - Simmern/Mainz (dpa/lrs) - Die Möglichkeit eines Duells um die CDU-Spitzenkandidatur für die rheinland-pfälzische Landtagswahl 2021 könnte näherrücken: Rhein-Hunsrück-Landrat Marlon Bröhr (CDU) hat mit Blick auf diese Abstimmung zu einer Pressekonferenz eingeladen. Am Donnerstag teilte er mit: «In den vergangenen Wochen gab es Presseberichte zu meiner möglichen Bewerbung für die CDU-Spitzenkandidatur. Hierzu werde ich Stellung beziehen.» Die Pressekonferenz ist am nächsten Dienstag (29.10.) in Simmern geplant.

  • Landrat Marlon Bröhr (CDU steht auf einer Halde, die mit Photovoltaik-Panels bestückt ist. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Landrat Marlon Bröhr (CDU steht auf einer Halde, die mit Photovoltaik-Panels bestückt ist. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 16. November will sich bereits der rheinland-pfälzische CDU-Fraktionschef Christian Baldauf beim Landesparteitag in Neustadt an der Weinstraße zum Spitzenkandidaten küren lassen. Der CDU-Landesvorstand hatte den als bodenständig geltenden Pfälzer im Juni 2019 dafür nominiert - früher als zunächst geplant.

Der gelernte Zahnarzt Bröhr gilt in der Landeshauptstadt Mainz eher als politischer Außenseiter ohne große Machtbasis in der Landespartei, aber mit dem Talent, gut auf Menschen zugehen zu können. Zugleich hat er sich beispielsweise mit Strafanzeigen gegen Pfarrer mit Kirchenasyl für Asylbewerber konfliktbereit gezeigt.

Bei einem CDU-Landesparteitag im November 2016 in Wittlich hatte Bröhr «Postengeschacher» kritisiert, als er sich mit einer überraschenden Kandidatur als Beisitzer für den Vorstand über die zuvor in innerparteilichen Wahlen entstandene Vorschlagsliste hinwegsetzte. «Wenn Sie der Meinung sind, dass in unserer Partei alles super läuft, habe ich eine herzliche Bitte: Wählen Sie mich nicht!», sagte der Landrat damals. Er schaffte es zwar nicht in den Vorstand, erzielte aber mit 176 Stimmen einen Achtungserfolg.

CDU-Sprecherin Katja Jewski sagte am Donnerstag zu Bröhrs Einladung zu einer Pressekonferenz: «Warten wir erst einmal ab, was er am Dienstag sagen wird.» Noch weilt der Landrat im Urlaub in Kroatien.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren