Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

CDU-Spitzenkandidat: Klöckner stärkt Baldauf den Rücken

05.11.2019 - Mainz (dpa/lrs) - In der Debatte um den CDU-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2021 hat Julia Klöckner dem Favoriten des Landesvorstands, Christian Baldauf, den Rücken gestärkt. Ende Oktober hatte der Rhein-Hunsrück-Landrat Marlon Bröhr erklärt, er wolle sich ebenfalls um die Spitzenkandidatur bewerben. Landtagsfraktionschef Baldauf war bereits im Juni vom CDU-Landesvorstand einstimmig für die Rolle des Spitzenkandidaten nominiert worden. Der «Rhein-Zeitung» (Dienstag) sagte die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende Klöckner: «Es ist legitim, sich zu bewerben. Auf einem anderen Blatt steht, ob es klug ist, drei Wochen vor einem Parteitag, dessen Ablauf vor längerer Zeit ohne Widerspruch einstimmig beschlossen und zu dem ordnungsgemäß eingeladen worden ist, noch mal den Ablauf umwerfen zu wollen.»

  • Julia Klöckner (CDU), Bundeslandwirtschaftsministerin. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Julia Klöckner (CDU), Bundeslandwirtschaftsministerin. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 16. November hält die CDU in Neustadt an der Weinstraße einen Landesparteitag ab, bei dem sich Bröhr um den Vorsitz bewerben will. Bröhr hatte erklärt, als Ministerpräsident werde er sich für ein Verschieben von 500 Millionen Euro Landesmitteln zugunsten klammer Kommunen einsetzen. Regieren würde er demnach bevorzugt mit den Grünen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren