Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

CDU nominiert parteilosen Nino Haase als OB-Kandidaten

04.02.2019 - Mainz (dpa/lrs) - Die CDU schickt den parteilosen Nino Haase ins Rennen um das Amt des Mainzer Oberbürgermeisters. Ein Mitgliederparteitag nominierte den 35 Jahre alten Chemiker am Montag mit 164 Stimmen (rund 93 Prozent), wie der CDU-Geschäftsführer Andreas Blum berichtete. Haase war Sprecher der Bürgerinitiative Gutenberg-Museum, die sich gegen den sogenannten Bibelturm für das Museum stark gemacht hatte. Der ehemalige Rugbyspieler ist im hessischen Obertshausen aufgewachsen und hat vor rund zehn Jahren in der TV-Show «Schlag den Raab» drei Millionen Euro gewonnen.

  • Nino Haase (parteilos), Kandidat der CDU für die Oberbürgermeisterwahl in Mainz im Oktober 2019. Foto: Andreas Arnold/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nino Haase (parteilos), Kandidat der CDU für die Oberbürgermeisterwahl in Mainz im Oktober 2019. Foto: Andreas Arnold/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als Oberbürgermeister wolle er ein Dienstleister für die Bürger und ein unabhängiges Sprachrohr sein, hatte Haase angekündigt. Mainz müsse bis 2030 eine führende Rolle bei der Ansiedlung zukunftsfähiger Technologien im Rhein-Main-Gebiet spielen. Zudem sollten mehr bezahlbare Wohnungen, mehr Sport-, Vereins- und Kulturstätten entstehen. Die Verkehrspolitik brauche eine ganzheitliche Lösung statt einzelner Großprojekte.

Die SPD werde sich erst nach der Kommunalwahl am 26. Mai zu ihrem Kandidaten äußern, hieß es in der Geschäftsstelle der Partei am Montag. Der Sozialdemokrat Michael Ebling (51) steht seit 2012 an der Spitze der größten Stadt in Rheinland-Pfalz. Er werde voraussichtlich bei der Wahl am 27. Oktober erneut antreten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren