Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Christian Wirth will neuer AfD-Landeschef im Saarland werden

05.05.2020 - Der saarländische AfD-Bundestagsabgeordnete Christian Wirth will neuer Vorsitzender seiner Partei im Saarland werden. Er wolle Vorgänger Josef Dörr ablösen, unter dessen Führung der komplette Landesvorstand von der AfD-Bundesspitze Ende März abgesetzt worden war. Derzeit wird der Landesverband an der Saar von einem Notvorstand aus drei Bundesvorstandmitgliedern geleitet. Einen Termin für den Landesparteitag zur Wahl eines neuen Vorstandes gebe es noch nicht: «Ich rechne nicht vor September damit», sagte Wirth. Zuvor hatte die «Saarbrücker Zeitung» (Dienstag) darüber berichtet.

  • Christian Wirth (AfD) spricht während einer Sitzung des Deutschen Bundestages. Foto: Sonja Wurtscheid/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Christian Wirth (AfD) spricht während einer Sitzung des Deutschen Bundestages. Foto: Sonja Wurtscheid/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Absetzung des Landesvorstandes hatte der AfD-Bundesvorstand mit «schwerwiegenden Verstößen gegen die Grundsätze oder Ordnung der Partei» begründet, unter anderem die Manipulation bei der Aufnahme von Mitgliedern. Ein Antrag des Landesvorstands gegen seine sofortige Absetzung sei vom Bundesschiedsgericht abgewiesen worden, sagte Wirth. In der AfD-Saar tobt seit Jahren ein Machtkampf.

Warum Wirth (57) kandidieren will? «Ich habe die ganze Zeit Dörr und seine Freunde kritisiert. Wenn man kritisiert, muss man irgendwann auch Verantwortung übernehmen», sagte er am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Er wolle die Partei «wieder offener gestalten und nicht bei der Mitgliederaufnahme darauf schielen: Wer nutzt mir und wer nutzt mir nicht?» Die Partei habe im Saarland «ein wesentlich größeres Wählerpotenzial, als momentan erreicht wird».

Der AfD-Landesvorstand wehre sich nach der Entscheidung des Bundesschiedsgerichts weiter gegen seine Absetzung, sagte der stellvertretende Landesparteichef Rudolf Müller. In der Sache laufe noch ein Verfahren vor dem Landgericht Berlin. Mit wem auf welcher Position der abgesetzte Landesvorstand bei einer Neuwahl ins Rennen gehen werde - dazu wollte Müller noch keine Angaben machen.

Die AfD hat im Saarland laut Dörr rund 480 Mitglieder. Dörr (81) ist seit 2015 AfD-Landeschef (seit Ende März abgesetzt) und ist seit 2017 Fraktionsvorsitzender im Landtag.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren