Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Covid-19: Landesregierung informiert per Messenger-Dienst

24.03.2020 - Die saarländische Landesregierung informiert jetzt auch per Messenger-Dienst über Anliegen und Fragen rund um das Coronavirus. Die Saarländer könnten sich dort über Regeln und deren Umsetzung informieren, Hilfsangebote stellen oder auch Fake News melden, teilte die Staatskanzlei am Dienstag in Saarbrücken mit.

  • Das Logo der Messenger-App Telegram. Foto: Andy Wong/AP/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der Messenger-App Telegram. Foto: Andy Wong/AP/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es sei gerade jetzt wichtig, nicht nur über digitale Angebote zu sprechen, sondern sie auch so schnell wie möglich umzusetzen. «Wenn wir erwarten, dass sich die Menschen im Saarland aus verlässlichen Quellen informieren, müssen wir diese Quellen auch bereitstellen», sagte Regierungssprecher Alexander Zeyer.

Angeboten wird der Service über den Facebook Messenger und die Messenger-Apps Telegram und Notify. Man erhalte die Mitteilungen direkt aufs Smartphone. Der neue Messengerdienst diene als Ergänzung und ersetze nicht das bisherige Angebot der Corona-Hotline oder des Corona-Newsrooms, hieß es. Die hessische Landesregierung bietet seit Dienstag auch so einen Dienst an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren