Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

DRK: Blutspender gesucht - Termine wahrnehmen

19.05.2020 - Der DRK-Blutspendedienst West appelliert an die Bevölkerung, bestehende öffentliche Blutspendetermine wahrzunehmen. Es gebe einen steigenden Bedarf an Blutpräparaten, allerdings lasse sich dieser nicht decken, weil es kaum noch Termine gebe, teilte der DRK-Blutspendedienst West am Dienstag mit. Bereits jetzt fehlten über 650 ursprünglich geplante Termine bis Ende August. «Hinter diesen 650 Terminen stehen über 26 000 Blutkonserven», teilte Stephan David Küpper, Sprecher des DRK Blutspendedienstes West mit. Die Organisation ist zuständig für die DRK-Landesverbände Rheinland-​Pfalz, Saarland, Nordrhein und Westfalen-​Lippe.

  • Eine Frau bei der Blutspende. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau bei der Blutspende. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Kliniken schalteten wieder in den Normalbetrieb, wodurch der Bedarf sprunghaft ansteige. Allerdings entfielen Termine wie Blutspenden in Firmen, an Universitäten oder in Trucks und Schulen. Die Spendeliegen stünden mit Abstand, der Bedarf an großen Räumen wie etwa Turnhallen wachse. Küpper erklärte, die Abläufe der Termine seien so angepasst worden, um sie auch in Zeiten der Corona-Pandemie sicher zu halten. Vor der Spende würden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren