Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Debatte um Kosten für Lehrer bei Klassenfahrten

02.02.2020 - Mainz (dpa/lrs) - Der Philologenverband Rheinland-Pfalz sieht Nachbesserungsbedarf bei der Erstattung der Kosten für Lehrkräfte bei Klassenfahrten. Die bei solchen Fahrten für Lehrer anfallenden Kosten müssten «vollumfänglich vom Dienstherrn ersetzt werden», forderte die Landesvorsitzende Cornelia Schwartz. Was in anderen Bereichen selbstverständlich sei, müsse auch für Lehrkräfte gelten, damit «qualitativ hochwertige und pädagogisch sinnvolle Klassenfahrten» weiter machbar seien.

  • Eine Schülergruppe bringt während einer Klassenfahrt einen Transportwagen mit Essen in ihre Unterkunft. Foto: Andreas Arnold/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Schülergruppe bringt während einer Klassenfahrt einen Transportwagen mit Essen in ihre Unterkunft. Foto: Andreas Arnold/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Bildungsministerium in Mainz sieht keinen Bedarf für eine Änderung der Praxis. Schulfahrten seien für Lehrer Dienstreisen im Sinne des Landesreisekostengesetzes. Näheres sei in einer Verwaltungsvorschrift zur «Reisekostenvergütung für Lehrkräfte an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen aus Anlass von Schulfahrten» geregelt. Lehrer bekämen notwendige Fahr- und Flugkosten, Übernachtungskosten von bis zu 25 Euro je Nacht, einen Mehraufwand für Verpflegung in Höhe von 20 Euro pro Tag sowie Nebenkosten von 20 Euro je Schulfahrt erstattet.

Um die Mittel gleichmäßig zu verteilen, werden laut Ministerium den Schulen von der Schulaufsicht ADD Budgets nach einem gewissen Schlüssel in Abhängigkeit von der Zahl der Klassen zur Verfügung gestellt. Manchmal würden allerdings Budgets überschritten, etwa wenn Fahrten zu weiter entfernten Zielen gingen. Auch würden nicht alle Lehrkräfte die ihnen bei Klassenfahrten entstandenen Kosten einreichen. «Das Bildungsministerium fordert aber weder einen Verzicht, noch würden wir uns auf einen einmal gegebenen Verzicht berufen, wenn doch Gelder beantragt würden.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren