Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Defekt beim Laden eines Handys löst Brand mit zwei Toten aus

24.04.2020 - Nach einem Brand mit zwei Toten in einem Wohnhaus in der Eifel ist nun die Ursache geklärt. Das Feuer ist wohl wegen eines technischen Defekts beim Laden eines Handyakkus entstanden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein Gutachten habe dies ergeben. Feuerwehrleute hatten die beiden Toten im Innern des Mehrfamilienhaus in Malbergweich (Eifelkreis Bitburg-Prüm) gefunden. Bei einem handelte es sich um einen 52-Jährigen, der dort zur Miete gewohnt hatte.

  • Die Feuerwehr bekämpft einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Malbergweich. Foto: Steil TV/WSTTV/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Feuerwehr bekämpft einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Malbergweich. Foto: Steil TV/WSTTV/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Identität der zweiten Leiche ist den Angaben zufolge weiter unklar. Es werde noch ermittelt. Bei dem Brand Anfang April waren sieben Bewohner mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Kliniken gebracht worden. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 100 000 Euro. Zeitweise waren rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren