Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dreyer: Wegen Luxemburg-Grenzkontrollen mit Seehofer reden

15.04.2020 - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) will mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) über das weitere Vorgehen an der Grenze zu Luxemburg sprechen. Das sei so auch bei der Schaltkonferenz der Länderregierungschefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vereinbart worden, sagte Dreyer am Mittwoch in Mainz. Es könne nicht so bleiben, dass die Grenzen zu Belgien und den Niederlanden anders behandelt würden, als das bei der Luxemburger Grenze der Fall sei. Sie sei aber zuversichtlich, dass sich in absehbarer Zeit eine andere Lösung finden lasse.

  • Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hatte vor einigen Tagen von der Bundesregierung gefordert, die Kontrollen an den Grenzen zu Luxemburg und Frankreich schnellstmöglich wieder aufzuheben. Die Grenzkontrollen brächten nur Ärger, sagte Asselborn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Ihm schrieben jeden Tag Menschen aus dem Saarland und aus Rheinland-Pfalz, die sich wegen der Grenzkontrollen beschwerten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren