Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dreyer warnt vor Rassismus in Polizei

18.09.2020 - Nach der Aufdeckung von Chatgruppen mit rechtsextremen Inhalten bei der nordrhein-westfälischen Polizei hat die rheinland-pfälzische Regierungschefin Malu Dreyer (SPD) vor Rassismus unter Polizisten gewarnt. Dieser Berufsstand sei und bleibe eine Polizei aus der Mitte der Gesellschaft. «Rassismus und von Vorurteilen geleitetes Handeln haben innerhalb unserer Polizei, aber auch gegenüber unseren Polizisten und Polizistinnen nichts zu suchen», sagte die Ministerpräsidentin laut Mitteilung am Freitag bei der Vereidigung neuer Polizeianwärter an der Hochschule der Polizei beim Hunsrück-Flughafen Hahn. Bei der NRW-Polizei waren fünf Chatgruppen mit rechtsextremen Inhalten aufgedeckt und 30 Polizisten vorläufig vom Dienst suspendiert worden.

  • Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Für unsere Freiheit sind Polizisten und Polizistinnen Tag für Tag im Einsatz – und dafür bin ich ihnen zutiefst dankbar», betonte Dreyer. «Sie schützen nichts Geringeres als Menschenleben und unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung.» Die insgesamt 561 zu vereidigenden Studenten des 22. und 23. Bachelorstudiengangs Polizeidienst an der Hochschule haben sich laut Innenminister Roger Lewentz (SPD) für einen äußerst anspruchsvollen, wichtigen und spannenden Beruf entschieden. Wegen der Corona-Pandemie sollte die Zeremonie im Freien zeitversetzt in zwei Gruppen über die Bühne gehen.

Dreyer betonte die vielfältigen kulturellen Erfahrungen, religiösen Zugehörigkeiten und Sprachkenntnisse innerhalb der Polizei. Laut Staatskanzlei haben die insgesamt mehr als 1600 Studenten an der Hochschule der Polizei Wurzeln in fast 50 verschiedenen Ländern. Nach Angaben des Innenministeriums gibt es landesweit rund 9300 Polizisten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren