Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dreyer will bei Ruanda-Reise für Frauenrechte werben

23.09.2018 - Mainz/Kigali (dpa/lrs) - Bei einer Reise ins Partnerland Ruanda will die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) auf die Rechte von Frauen aufmerksam machen. «Das ist mir wichtig», sagte Dreyer vor der Reise vom 29. September bis zum 4. Oktober. Ruanda habe bezogen auf die politische Repräsentation von Frauen einen sehr guten Ruf. Dort sind 61 der Delegierten im Unterhaus weiblich - das ist nach Angaben der Interparlamentarischen Union der weltweit höchste Anteil. «Aber natürlich ist das Thema Gewalt gegen Frauen in Ruanda auch ein Thema», sagte Dreyer. Bei dem Besuch in dem ostafrikanischen Land sind auch politische Gespräche geplant.

  • Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Foto: Arne Dedert/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Foto: Arne Dedert/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren