Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dreyer würdigt Nora Bossong: «Stellt wichtige Fragen»

25.09.2020 - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Werke der Autorin Nora Bossong als Literatur gewürdigt, die wichtige Fragen stelle. «Schreiben Sie weiter so großartige Bücher, die so viel über die Welt erzählen, in der vieles aus den Fugen geraten ist. Wir brauchen Autorinnen wie Sie, die dafür die richtigen Worte finden», sagte Dreyer anlässlich der Verleihung des Joseph-Breitbach-Preises am Freitagabend in Koblenz. Die Auszeichnung ist mit 50 000 Euro dotiert.

  • Malu Dreyer (SPD) gestikuliert. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Malu Dreyer (SPD) gestikuliert. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die 1982 in Bremen geborene und in Berlin lebende Bossong studierte Kulturwissenschaften, Philosophie und Komparatistik. Sie erhielt schon mehrfach bekannte Auszeichnungen, unter anderem den mit 25 000 Euro dotierten Thomas-Mann-Preis der Stadt Lübeck.

Der Joseph-Breitbach-Preis erinnert an den gleichnamigen deutsch-französischen Schriftsteller und Publizisten (1903-1980) aus Koblenz, der seit 1929 überwiegend in Frankreich lebte. Die nach ihm benannte Auszeichnung erhielten in der Vergangenheit unter anderem schon Arno Geiger, Brigitte Kronauer, Ilse Aichinger, Ingo Schulze, Dieter Wellershoff, Herta Müller, Raoul Schrott und Ursula Krechel.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren