Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Etwas weniger Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz

28.08.2020 - Der jüngste Anstieg von Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz hat sich in dieser Woche abgebremst. Nach einer stetigen Zunahme seit Ende Juli verringerte sich die wöchentliche Zunahme bis Freitag auf 4,4 Prozent. In der Vorwoche waren es noch 5,8 Prozent. Binnen 24 Stunden stieg die Zahl der bestätigten Fälle bis Freitag um 69 auf 8920, wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte (Stand 10.24 Uhr).

  • Eine undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme des Coronavirus (SARS-CoV-2). Foto: NIAID-RML/AP/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme des Coronavirus (SARS-CoV-2). Foto: NIAID-RML/AP/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aktuell sind 1044 Menschen im Bundesland infiziert. Die Zahl der Todesfälle blieb unverändert bei 243.

Die meisten Infektionen in den vergangenen sieben Tagen wurden am Freitag mit 26 Fällen auf 100 000 Einwohner in der Stadt Ludwigshafen gezählt. Danach folgen der südpfälzische Kreis Germersheim mit 24 und die Stadt Kaiserslautern mit 19 Fällen.

Knapp neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen - das sind 7633 oder 85,6 Prozent der bestätigten Infizierten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren