Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

FCK bei Spitzenreiter Dresden: «Bessere Rückrunde spielen»

21.01.2021 - Zum Auftakt der Rückrunde hat der abstiegsbedrohte 1. FC Kaiserslautern eine Herkulesaufgabe vor sich. Die Mannschaft von Coach Jeff Saibene gastiert am Samstag (14.00 Uhr) in der 3. Fußball-Liga bei Spitzenreiter Dynamo Dresden. Nach den Nachholspielen in dieser Woche ist der viermalige deutsche Meister mit nur 20 Punkten auf Tabellenplatz 17 abgerutscht.

  • Jeff Saibene sitzt vor der Presse. Foto: Reiner Voß/Agentur View/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jeff Saibene sitzt vor der Presse. Foto: Reiner Voß/Agentur View/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Ob wir momentan 14., 15. oder 16. sind, ist nicht so ausschlagend. Wir wollen eine bessere Rückrunde spielen», sagte Saibene bei der Pressekonferenz am Donnerstag. «Wir sind nicht total abgeschlagen, wissen aber genau, wo wir stehen. Ich bin hundertprozentig davon überzeugt, dass wir da rauskommen.»

Zuletzt hat der FCK seinen üppig besetzten Kader etwas verkleinert. Abwehrspieler Jonas Scholz wechselte zu Regionalligist FC Homburg, Stürmer Lucas Röser wurde an den Liga-Konkurrenten Türkgücü München ausgeliehen. Vor allem Rösers Ausleihe dürfte finanziellen Spielraum für einen weiteren Neuzugang in der Offensive freimachen. «Bis das Transferfenster schließt, bleiben uns noch zehn Tage Zeit. Wir sind dran. Es findet regelmäßig ein Austausch mit Boris Notzon und Olaf Marschall statt. Wir schauen, was machbar ist», erklärte Saibene mit Blick auf die Verantwortlichen bei den Pfälzern.

Die zuletzt gelbgesperrten Tim Rieder, Marius Kleinsorge und Kenny Prince Redondo stehen dem FCK in Dresden wieder zur Verfügung. Dominik Schad (Wadenbeinbruch) und Nicolas Sessa, der sich vor dem Spiel in Verl erneut einen Muskelfaserriss zuzog, fallen aus.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren