Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Großbrand in Lagerhalle gelöscht: Millionenschaden

25.03.2020 - Der Großbrand in der Lagerhalle eines Autozulieferers im Landkreis Kaiserslautern ist nach zwei Tagen gelöscht. Die Feuerwehr suchte am Mittwoch noch letzte Glutnester und wollte bis zum Mittag abrücken, teilte die Polizei am Vormittag mit. Die Löscharbeiten waren demnach bereits am Dienstagabend beendet.

  • Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit angeschaltetem Blaulicht. Foto: Paul Zinken/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit angeschaltetem Blaulicht. Foto: Paul Zinken/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zwischenzeitlich kämpften rund 150 Feuerwehrleute gegen den am Sonntag ausgebrochenen Brand, darunter auch US-amerikanische Feuerwehrleute mit größeren Tankfahrzeugen. Verletzt wurde niemand. Als das Feuer ausbrach, hatten sich mindestens drei Bedienstete in dem Produktionsgebäude aufgehalten. Sie brachten sich rechtzeitig in Sicherheit und alarmierten die Polizei.

Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von mehreren Millionen Euro. Verbandsbürgermeister Harald Westrich (SPD) bezifferte den Schaden am Montag auf mehr als 30 Millionen. Wie es zu dem Brand bei dem Autozulieferer in Otterberg kam, ist weiter unklar. Die Polizei schloss Brandstiftung zunächst aus. Nun soll ein Gutachter beauftragt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren