Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hundebesitzer attackiert Radfahrer

20.05.2020 - Ein unbekannter Hundebesitzer hat im Streit einen Radfahrer im saarländischen Quierschied-Fischbach mit seiner Hundeleine geschlagen und verletzt. Zudem habe sich der etwa 55 bis 60 Jahre alte Mann am Mittwoch das E-Bike des Radfahrers geschnappt, es in den Wald geworfen und dabei beschädigt, wie die Polizei mitteilte. Der Streit habe sich daran entzündet, dass der Hundebesitzer größere Äste quer auf einem Waldweg gelegt habe - «augenscheinlich, um die Fahrt für Fahrradfahrer zu behindern». Als der 62-Jährige den Mann darauf ansprach, sei es sofort zum Streit gekommen.

  • Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Unbekannte hatte einen freilaufenden jungen Hund mit Maulkorb bei sich, den Angaben zufolge vermutlich einen Pitbull. Der Fahrradfahrer verständigte die Polizei. Sie ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und Sachbeschädigung. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren