Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

IG Metall Mitte holt 20 Betriebe in Tarifvertrag

09.07.2019 - Frankfurt/Main (dpa) - Die IG Metall hat in der ersten Jahreshälfte bei 20 Betrieben in der Mitte Deutschlands erstmalig Tarifverträge durchgesetzt. Damit wirke man dem jahrelangen Trend zurückgehender Tarifbindung entgegen, erklärte die Gewerkschaft am Dienstag in Frankfurt. Die IG Metall zitiert aus einer WSI-Studie, wonach bundesweit nur noch 55 Prozent der Beschäftigten und 27 Prozent der Betriebe an einen Tarifvertrag gebunden sind.

  • Fahnen der Gewerkschaft IG-Metall. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fahnen der Gewerkschaft IG-Metall. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sieben der zwanzig nun neu tarifgebundenen Unternehmen haben ihren Sitz in Hessen, acht in Rheinland-Pfalz und fünf in Thüringen. «Insgesamt haben wir damit für fast 3000 Beschäftigte die Anwendung von Tarifverträgen erwirkt», erklärte der Chef des IG-Metall-Bezirks Mitte, Jörg Köhlinger.

Vielfach sei harter Widerstand der Arbeitgeber zu überwinden gewesen. Es gebe aber auch Beispiele wie den Rüsselsheimer Ingenieursdienstleister Segula, der die Tarifbindung als positives Argument im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte begreife.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren