Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kudla zu Tokio-Verschiebung: «Will Olympiasieger werden»

03.04.2020 - Die Verschiebung der Olympischen Sommerspiele um ein Jahr sorgt bei vielen Sportlern für Probleme. Der deutsche Top-Ringer Denis Kudla aber nimmt die Neuansetzung für 2021 gelassen. «Ist mir egal. Ich will Olympiasieger werden!», antwortete der Athlet aus Schifferstadt in Rheinland-Pfalz seinem Verbands-Sportdirektor Jannis Zamanduridis, als ihn dieser vorige Woche über die Planänderungen informierte. Eine entsprechende Handy-Nachricht mit der Aussage werde er sich aufheben, erzählte Zamanduridis der Deutschen Presse-Agentur.

  • Ringer Denis Kudla vor einem Kampf. Foto: Kadir Caliskan/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ringer Denis Kudla vor einem Kampf. Foto: Kadir Caliskan/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kudla gehört zu den weltbesten Griechisch-Römisch-Ringern in der Klasse bis 87 Kilogramm. 2016 in Rio de Janeiro hatte er die olympische Bronzemedaille gewonnen, ein Jahr später wurde er in Paris Vize-Weltmeister. Im Vorjahr holte er in Nur-Sultan WM-Bronze. Kudla ist neben Frank Stäbler, Eduard Popp, Aline Rotter-Focken und Anna Schell bereits für die Olympischen Spiele in Japan qualifiziert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren