Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lafontaine: Problem der SPD liegt in ihrer Politik

03.09.2019 - Saarbrücken (dpa/lrs) - Die SPD muss sich aus Sicht des früheren Vorsitzenden und jetzigen Linke-Politikers Oskar Lafontaine vor allem inhaltlich neu aufstellen. «Das Problem der SPD in den letzten Jahren waren nicht allein die Vorsitzenden. Das Problem der SPD ist ihre Politik», sagte der saarländische Linke-Landtagsfraktionschef der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken.

  • Oskar Lafontaine, früherer Bundesvorsitzender der Partei Die Linke, spricht während eines Interviews. Foto: Oliver Dietze/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Oskar Lafontaine, früherer Bundesvorsitzender der Partei Die Linke, spricht während eines Interviews. Foto: Oliver Dietze/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die SPD habe «20 Jahre lang immer wieder eine Politik gegen die Mehrheit der Bevölkerung gemacht». Sie werde nur eine Chance haben, «wenn an der Spitze Personen stehen, die die verheerende Politik der letzten Jahre nicht zu verantworten haben und die die sozialen Interessen der großen Mehrheit der Bevölkerung wieder glaubwürdig vertreten». Lafontaine war von 1995 bis 1999 SPD-Chef. Am Mittwoch findet in Saarbrücken die erste SPD-Regionalkonferenz statt, bei der sich die Kandidaten für den Vorsitz der Parteibasis vorstellen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren