Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Land unterstützt in Corona-Krise Fähren-Betreiber

07.04.2020 - Die in der Corona-Krise ebenfalls gebeutelten Betreiber von Rheinfähren bekommen finanzielle Unterstützung vom Land Rheinland-Pfalz. Es soll Zuschüsse für die Aufrechterhaltung des Fährbetriebes geben, wie das Verkehrsministerin in Mainz am Dienstag mitteilte. Beantragt werden kann einer Sprecherin zufolge eine Pauschale von 25 Euro je Betriebsstunde. Für den April stünden dafür insgesamt zunächst rund 100 000 Euro zur Verfügung. Konkret sollen diese Zuschüsse Betreibern von Autofähren mit Sitz in Rheinland-Pfalz zugute kommen.

  • Volker Wissing (FDP), Verkehrsminister in Rheinland-Pfalz. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Volker Wissing (FDP), Verkehrsminister in Rheinland-Pfalz. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die Autofähren sorgen dafür, dass Bürger auch während der Krise gut von A nach B kommen», sagte Verkehrsminister Volker Wissing (FDP). Sie transportierten auch Güter, seien also von besonderer Bedeutung für die Erreichbarkeit in der Region.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren