Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landesgartenschau 2022 im Zeitplan: Test mit Testflächen

11.05.2020 - Die Vorbereitungen für die Landesgartenschau 2022 sind nach Angaben der Organisatoren im Zeitplan und umfassen auch einen Test mit Musterflächen. Trotz der Corona-Pandemie sei mit den Vorbereitungen alles «im grünen Bereich», sagt Katja Froeschmann von der Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 gGmbH. Schon in diesem Jahr geplante Blumenpräsentationen in anderen Bundesländern haben es schwerer: Hier geht es um Einschränkungen mit Mindestabständen zwischen Besuchern oder um zeitliche Verschiebungen.

  • Eine einzelne Tulpe steht auf einem Feld. Foto: Roberto Pfeil/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine einzelne Tulpe steht auf einem Feld. Foto: Roberto Pfeil/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bad Neuenahr-Ahrweiler will mit der fünften Landesgartenschau (LGS) in Rheinland-Pfalz vom 20. April bis zum 16. Oktober 2022 rund 800 000 Gäste anlocken. 28 Hektar Grün- und Parkanlagen und sechs Kilometer an der Ahr sollen umgestaltet werden. Vorgesehen sind laut Froeschmann Gesamtausgaben von rund 30 Millionen Euro, die aber teils auch in dauerhafte Neugestaltungen fließen sollen.

Derzeit entstehen zwei kleine Musterflächen, auf denen die LGS-Gesellschaft testen will, wie sich etwa Bänke, Laternen, Abfallbehälter und Teilstücke von Rad- und Fußwegen in die Umgebung einfügen und wie wetterfest all dies ist. «Man könnte mit wenig Aufwand noch was ändern», erklärt Froeschmann. «Außerdem sehen die Leute schon etwas.» Auf einer Testfläche hat die LGS-Gesellschaft bereits eine Winterlinde gepflanzt. Bis zum Herbst 2021 sollen auf dem Areal der Blumenschau 400 weitere Baumpflanzungen folgen.

Abgerissen worden ist dagegen inzwischen trotz des Protests zahlreicher Denkmalschutzorganisationen die Konzerthalle am Kurpark, die der Architekt Hermann Weiser unter dem Einfluss der Klassischen Moderne gebaut hatte. Laut der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler hatte es sich nach mehreren Umbauten längst um kein Originalbauwerk mehr gehandelt. Die Halle sei zudem stark baufällig gewesen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren