Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

MCV für einheitliches Vorgehen der Karnevalshochburgen

19.05.2020 - Bei der Planung der nächsten närrischen Kampagne hat sich der Mainzer Carneval-Verein (MCV) für ein abgestimmtes Vorgehen ausgesprochen. «Wünschenswert wäre es, wenn wir zu gegebener Zeit ein einheitliches Vorgehen der Karnevalshochburgen bekannt geben können», sagte MCV-Präsident Reinhard Urban am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Der MCV werde deswegen engen Kontakt halten «mit unseren Kollegen in den anderen Fastnachtshochburgen am Rhein wie Köln und Düsseldorf». Für eine Entscheidung, in welcher Form die Saal- und Sitzungsfastnacht in der kommenden Kampagne angesichts der Corona-Pandemie stattfinden werde, sei es aber noch viel zu früh.

  • Reinhard Urban, Präsident des Mainzer Carneval-Verein (MCV), lacht. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Reinhard Urban, Präsident des Mainzer Carneval-Verein (MCV), lacht. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir haben bis Ende August oder Anfang September noch ausreichend Zeit, um dann über Sitzungen und Umzüge zu entscheiden», sagte Urban. Auch über die Feiern am 11.11. auf dem Schillerplatz in Mainz könne kurzfristig entschieden werden. Zu gegebener Zeit werde man sich dann der Frage stellen müssen, «wie wir mit den dann gültigen Abstandsregelungen und Hygienevorschriften umgehen müssen».

Der Bund Deutscher Karneval (BDK) geht davon aus, dass frühestens im Juli eine Tendenz der politischen Entscheidungsträger erkennbar sein wird. «Die Session beziehungsweise Kampagne 2020/2021 findet genauso statt wie Weihnachten, Aschermittwoch und Ostern», teilte der BDK kürzlich in Bexbach (Saarland) mit. «Die Frage jedoch, wie sie stattfindet, kann jetzt noch nicht seriös beantwortet werden, denn der Verlauf der Pandemie ist uns so unbekannt wie Wissenschaftlern und der Spitzenpolitik.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren