Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr Rheinland-Pfälzer haben Anspruch auf Wohnraumförderung

02.01.2020 - Mainz (dpa/lrs) - Wegen angehobener Einkommensgrenzen haben seit Anfang dieses Jahres mehr Rheinland-Pfälzer Anspruch auf eine Wohnraumförderung. Nun kann zum Beispiel eine Familie mit zwei Kindern und einem jährlichen Haushaltseinkommen von bis zu rund 82 000 Euro brutto ein fest verzinstes Darlehen für den Bau, Kauf oder die Modernisierung einer selbst genutzten Immobilie von der Förderbank ISB bekommen, wie diese am Donnerstag in Mainz mitteilte. Bislang lag die Grenze für die Darlehen, die dank Tilgungszuschüssen nicht komplett zurückgezahlt werden müssen, bei etwa 79 100 Euro.

  • Reihenhäuser stehen in einem Neubaugebiet. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Reihenhäuser stehen in einem Neubaugebiet. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Größer wird aufgrund der vom Land angepassten Einkommensgrenzen auch die Zahl der Menschen, die Anspruch auf eine öffentlich geförderte Wohnung haben. Im Fall mittlerer Einkommen gilt den Angaben zufolge beispielsweise fortan für Alleinerziehende mit zwei Kindern eine Grenze von circa 70 000 Euro beim Bruttoeinkommen, bislang waren es 67 000 Euro gewesen. In den Genuss einer noch stärkeren Förderung für niedrige Einkommen kommen Alleinerziehende mit zwei Kindern bis zu einer Grenze von ungefähr 62 000 Euro, hier waren es bis dato 59 000 Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren