Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach Verfolgungsjagd in Bitburg: Fahrer identifiziert

05.09.2019 - Bitburg (dpa/lrs) - Nach einer waghalsigen Verfolgungsfahrt in Bitburg ist der mutmaßliche Täter identifiziert. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, handelt es sich um einen 30-Jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Bitburger Land. Der Verdächtige besitze keine Fahrerlaubnis.

  • Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs stellten die Beamten Gegenstände sicher, die einem Diebstahl zugeordnet wurden. Zudem verlor der Mann während seiner Flucht ein Päckchen mit Betäubungsmitteln im zweistelligen Grammbereich, teilte die Polizei mit. Beamte durchsuchten noch am gleichen Abend die Wohnung des Beschuldigten und fanden dort weitere Betäubungsmittel und vermeintliches Diebesgut.

Der Mann war am frühen Montagabend mit mehr als 100 Stundenkilometern vor einer Verkehrskontrolle in Bitburg im Eifelkreis Bitburg-Prüm geflüchtet. Auf der Flucht raste er an wartenden Autos an einer roten Ampel vorbei in den Gegenverkehr. Nach mehreren waghalsigen Fahrmanövern kam er in einer Sackgasse zum stehen. Von dort entkam er zu Fuß.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren