Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nachbar erstochen: Mann wegen Totschlags angeklagt

21.09.2020 - Ein 58-Jähriger soll in Saarbrücken seinen Nachbarn erstochen haben, nun hat die Staatsanwaltschaft den Mann wegen Totschlags angeklagt. Die Ermittler gingen davon aus, dass der Beschuldigte den 73 Jahre alten Nachbarn in dessen Wohnung vorsätzlich getötet habe, teilte die Behörde am Montag in Saarbrücken mit. Der Italiener soll seinem Opfer Ende Juli mehrere Stich- und Schnittverletzungen zugefügt haben. Die Hintergründe der Tat seien bislang nicht bekannt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

  • Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als mutmaßliche Tatwaffe hatte die Polizei ein Küchenmesser sichergestellt. Im Hausflur des mehrgeschossigen Wohnhauses hatte nach der Tat der 58-jährige Nachbar gekauert, der ebenfalls verletzt war. Er hatte den Einsatzkräften gesagt, er habe seinen Nachbarn umgebracht. Danach hatte er sich nicht mehr geäußert, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Ein Prozesstermin vor dem Landgericht Saarbrücken steht noch nicht fest.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren