Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Narren bejubeln Umzug von Ludwigshafen und Mannheim

23.02.2020 - Ludwigshafen (dpa/lrs) - Tausende Karnevalisten haben am Sonntag den 68. gemeinsamen Fastnachtsumzug der rheinischen Schwesterstädte Ludwigshafen und Mannheim bejubelt. Bei kühlem Wetter begleiteten in Ludwigshafen viele Schaulustige in Verkleidung den närrischen Lindwurm. Rund 2500 bunt kostümierte Teilnehmer aus Vereinen und Spielmannszügen spazierten durchs Zentrum der zweitgrößten Stadt in Rheinland-Pfalz. Der Zug stand unter dem Motto «Flower Power».

  • Zuschauer stehen beim Fastnachtsumzug des Schwesterstädteam Mannheim und Ludwigshafen am Straßenrand. Foto: Rene Priebe/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zuschauer stehen beim Fastnachtsumzug des Schwesterstädteam Mannheim und Ludwigshafen am Straßenrand. Foto: Rene Priebe/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Motivwagen trugen Sprüche wie «Don't worry be Hippie». Es laufe alles wie vorgesehen, sagte Markus Lemberger von der Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft. «Zwischenfälle sind uns nicht bekannt.» Die Fastnachter von Ludwigshafen und Mannheim richten ihr Spektakel im Jahreswechsel diesseits und jenseits des Rheins aus.

Erstmals begleitete die Polizei in Ludwigshafen den Umzug auch eng bei Twitter. Während des närrischen Treibens informierten Interviewpartner auf «@Polizei_Rheinpfalz» über ihre Arbeit. «Wir wollen damit einen Einblick in die Arbeit der Polizei geben», sagte eine Sprecherin. Über die Kommentarfunktion des Kurznachrichtendienstes konnten auch Fragen gestellt werden.

Das rheinland-pfälzische Innenministerium hatte angekündigt, nach dem Anschlag im hessischen Hanau die Sicherheit zu verstärken. Zu der Spitzenzahl von 3700 Polizisten, die an den närrischen Tagen im Bundesland unterwegs sind, kämen rund 120 Bundespolizisten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren