Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nur fünf neue Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz

04.05.2020 - Die Zunahme der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist zum Wochenbeginn auf den geringsten Wert seit Beginn der Pandemie gesunken. Die Zahl stieg am Montag (Stand 10.00 Uhr) um fünf neue Fälle auf 6152, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Das ist ein Zuwachs um 0,08 Prozent binnen 24 Stunden. Ende März waren die täglichen Zuwachsraten noch zweistellig gewesen.

  • Testsets mit Abstrichstäbchen liegen bereit. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Testsets mit Abstrichstäbchen liegen bereit. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bislang kamen 181 infizierte Menschen ums Leben, vier mehr als am Sonntag. Unter den Todesfällen waren jeweils 20 im Westerwaldkreis und in der Stadt Mainz sowie 18 in Koblenz.

Die meisten Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 wurden in der Landeshauptstadt Mainz (519) gezählt. Danach folgen der benachbarte Kreis Mainz-Bingen (389), der Kreis Mayen-Koblenz (unverändert 347) und der Westerwaldkreis (332).

Bei den in den letzten zwei Wochen neu erkrankten Menschen liegt der Kreis Alzey-Worms mit 34 Fällen pro 100 000 Einwohnern an der Spitze, vor der Stadt Speyer (24) und der Stadt Worms (22).

Mehr als vier von fünf Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen - 5134 oder 83,5 Prozent der bestätigten Infizierten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren