Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

PS-starke Weihnachtsmänner sammeln Spenden für Kinderhospiz

19.01.2021 - Die als Weihnachtsmänner verkleideten Motorradfahrer «Harley Davidson riding Santas» haben durch ihre alljährliche Spendenfahrt erneut viel Geld für das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen gesammelt. Die Aktion im Dezember in der Südpfalz habe rund 78 000 Euro gebracht - deutlich mehr als in den Vorjahren, sagte Sprecher Patrick Kuntz. Die Biker besuchen seit 2015 am Nikolaustag unter anderem Kindergärten, Schulen und Altersheime.

  • Patrick Kuntz, Gründer der Initiative «Harley Davidson riding Santas», fährt als Weihnachtsmann verkleidet auf seinem Motorrad. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Patrick Kuntz, Gründer der Initiative «Harley Davidson riding Santas», fährt als Weihnachtsmann verkleidet auf seinem Motorrad. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die Summe setzt sich aus drei Bausteinen zusammen: Überweisungen von Firmen und Privatleuten direkt an die Sterntaler sowie Einnahmen vom Nikolaustag und etwa 400 Spendendosen, die in der Region verteilt waren», sagte Kuntz. Wegen der Corona-Maßnahmen fuhren die Biker einzeln und nicht wie in den Vorjahren im Verbund.

«Ich wusste ja nicht, ob wir am Nikolaustag überhaupt starten können», sagte Kuntz. «Dass dann eine so große Spendenbereitschaft besteht, hat alle Santas überrascht. Es gab viele Standorte, bei denen wir alle drei bis vier Wochen die Spendendose gegen eine leere Dose austauschen mussten.» Den Menschen in der Region sei die Aktion offenbar mittlerweile vertraut. «Viele sind mit Herzblut dabei.»

Für den 6. Dezember 2021 planen die rund zwei Dutzend Biker die nächste Tour. «Obwohl wir seit 2015 jährlich in der Region am Nikolaustag unterwegs sind, gibt es noch viele Gemeinden, bei denen wir noch nicht waren», meinte Kuntz. Viele Schulen, Kindergärten und Altersheime würden um einen Besuch bitten. «Wir tun, was wir können», betonte der 49-Jährige. «Wir hoffen sehr, dass bald wieder eine gewisse Normalität in Deutschland, Europa und weltweit einzieht.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren