Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei in Kaiserlautern löst Menschenansammlungen auf

19.03.2020 - Die Polizei in Kaiserlautern hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus mehrere Versammlungen aufgelöst. Zeugen verständigten die Beamten , weil sich im Stadtpark etwa 100 Menschen getroffen hatten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Mehrere Streifen informierten die Parkbesucher daraufhin über die neuen Regeln und forderten sie auf, die Grünanlage zu verlassen. Die meisten Menschen reagierten demnach verständnisvoll und gingen in unterschiedliche Richtungen davon.

  • Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizei löste den Angaben zufolge auch zwei private Grillpartys mit Erwachsenen und Kindern in Kaiserslautern und Pirmasens auf. Eine Gruppe Jugendlicher auf einem Spielplatz in Kaiserslautern ging nach einer Aufforderung der Beamten nach Hause.

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, darf es derzeit keine Veranstaltungen oder größere Menschenansammlungen geben. Das gilt sowohl für geschlossene Räume als auch im Freien. Verstöße gegen diese Allgemeinverfügungen können als Ordnungswidrigkeiten verfolgt werden oder Straftaten nach dem Infektionsschutzgesetz darstellen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren