Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei künftig mit Unterstützung bei Abschiebetransporten

28.05.2020 - Hessen entlastet künftig seine Polizeibeamten bei Abschiebungen. Speziell ausgebildete Vollzugsbedienstete sollen für bundesweite Abschiebetransporte eingesetzt werden können. Der hessische Landtag stimmte am Donnerstag in Wiesbaden mit großer Mehrheit für einen entsprechenden Staatsvertrag mit Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.

  • Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Staatsvertrag soll dazu beitragen, eine bundesweit einheitliche Regelung für Abschiebungen von Ausreisepflichtigen zu schaffen. Durch die Neuregelung sollen etwa auch Verwaltungsbeamte ausreisepflichtige Ausländer zu Flughäfen außerhalb der eigenen Ländergrenzen begleiten dürfen. Polizeibeamte sollen nur noch bei Abschiebungen eingesetzt werden, wenn das aus Sicherheitsgründen unbedingt erforderlich ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren